Eine Zeit lang hatte ich diese Funktion sehr oft benötigt.

Für eine ganz spezielle Applikation hatte ich mit NLite eine ganz spezielle XP Installations CD erstellt und auf diesen Geräten auf welchen nur diese eine Applikation läuft, hatte ich hin und wieder den XP-Bootscreen geändert.


Hier finden Sie eine ausführliche Anleitung um den Bootscreen ihres Windows XP zu ändern.

Grundsätzlich benötigen sie follgende Datein und Programme:

  • Das Programm Resource Hacker (Downloaden und Installieren)
  • Paint Shop Pro (es reicht diese gratis Version) oder Adobe Photoshop
  • Die entsprechende Palettendatei (diese .zip Datei enthällt die Paintshopdatei udn die Photoshopdatei)
     
  • 1. Installieren Sie das Programm Resource Hacker und ein entsprechendes Grafikprogramm.
  • 2. Danach würde ich zur Übersicht ein Arbeitsverzeichnis anlegen. Beispielsweise C:Screen
  • 3. Kopieren Sie die Datei ntoskrnl.exe aus dem Ordner C:WindowsSystem32 in das Arbeitsverzeichniss.
    (Ihr Windowsordner kann falls anders Installiert auch anders lauten.)
    ACHTUNG: Hier muss die Datei vom Zielgerät gewählt werden. Sie können also nicht immer die Datei von PC1 hernehmen und auf PC2 einspielen. Sie sollten immer (außer die Hardware ist ident) die Datei vom Zielgerät hernehmen.
  • 4. Extrahieren Sie die Farbpaletten in Ihr Arbeitsverzeichnis
  • 5. Starten Sie nun das Programm Resource Hacker und öffnen Sie die Datei „ntoskrnl.exe“
  • 6. Markieren Sie den Eintrag "Bitmap" => Node "1" => Node "1031"

  • 7. Klicken Sie auf "Action“ => "Save [Bitmap : 1 : 1033]“

Nun die 2 Varianten mit Adobe Photoshop oder Paint Shop Pro

  • 8. Paint Shop Pro Öffnen Sie das in Punkt 6 gespeicherte Bild. (Sie sehen nun ein schwarzes Bild)

  • 9. Paint Shop Pro Laden Sie die Farbpalette 16.pal welche Sie in Punkt 4 extrahiert haben. (Nun ist der Bootscreen sichtbar.)

  • 10. Paint Shop Pro Bearbeiten Sie nun den Bootscreen wie sie es für richtig halten.

  • 8.Adobe Photoshop Öffnen Sie das in Punkt 6 gespeicherte Bild. (Sie sehen nun ein schwarzes Bild)


  • 9.Adobe Photoshop Öffnen Sie nun die 16-Colorpalette für Photoshop.
    Klicken Sie dafür auf „Image“ => „Mode“ => „Color Table“ (Nun ist der Bootscreen sichtbar.)



  • 10.Adobe Photoshop Bearbeiten Sie nun den Bootscreen wie sie es für richtig halten.

  •  11 Speichern Sie das Bild in Ihr Arbeitsverzeichnis
  •  12 Nun gehen Sie zurück ins Programm Resource Hacker und wählen sie „Action“ => „Replace Bitmap“

Übergeben Sie hier das Bild durch Klicken auf: „Open file with new bitmap...“ und klicken Sie dann auf „Replace“

  • 13.Speichern Sie die Datei geöffnete Datei im Resource Hacker

Ab hier gibt es wieder 2 leicht abweichende Varianten

  • 14. Variante 1 Kopieren Sie die soeben bearbeitete Datei „ntoskrnl.exe“ aus Ihrem Arbeitsverzeichnis ins Windows Systemverzeichnis wo sie her war. (In der Regel C:WindowsSystem32 Siehe Punkt 3)
    Fertig !!
    Beim nächsten Boot sollte der neue Bootscreen suchtbar sein.
  • 14. Variante 2
    Benennen Sie die soeben bearbeitete Datei „ntoskrnl.exe“ aus Ihrem Arbeitsverzeichnis um.
    Zb in „Mykrnl.exe“
  • 15. Variante 2
    Öffnen Sie die Datei „boot.ini“ aus der Systempartition (Die Partition in der sich das Verzeichniss system32 befindet in der Rrgel C: der Pfad wäre also C:)
    Diese Datei ist in der Regel eine Versteckte Datei. DH: Sie können Sie eventuell nicht sehen.
    Sie haben nun folgende Möglichkeiten:
     
  • 15.Variante 1.A
    Öffnen Sie den Editor von Windows (Start->Alle Programme->Zubehör->Editor) und klicken Sie nun im Editor auf öffnen.
    Im Öffnen Dialog geben Sie an: „C: oot.ini“ Der Editor wird die Datei öffnen, auch wenn Sie diese im Dialog unter C: nicht sehen.

  • 15.Variante 2.A
    Gehen Sie im Windows Fileexplorer auf Extras->Ordneroptionen
    Markieren Sie hier unter der Lasche „Ansicht“ in der Rubrik „Versteckte Dateien und Ordner“ die Option „Alle Dateien und Ordner Anzeigen“
    Nun können sie die Datei boot.ini im Verzeichnis C: leicht transparent sehen.
     

  • 15.Variante 2.B Öffnen Sie nun die Datei boot.ini durch doppelklicken
  • 16.Variante 2
    Erweitern Sie nun in der Datei boot.ini in der letzten Zeile ganz hinten um den Zusatz „/KERNEL=Mykrnl.exe“
    Diese Variante 2 hat den Vorteil, dass Sie durch entfernen dieses Zusatzes jederzeit zum Original bootscreen wechseln können.
    Außerdem können Sie falls Ihre bearbeitete „ntoskrnl.exe“ nicht funktioniert in den abgesicherten Modus Booten und diesen Zusatz entfernen.
    Die Variante 2 ist somit der sichere Weg.